Ausdrucksformen unseres Glaubens

Die Liturgie ist für den Menschen ein besonderer Bereich, der ihn aus dem „normalen“ Leben herausholt, und ihn in die besondere Nähe Gottes stellt. Während der Gottesdienste nehmen wir immer wieder verschiedene Haltungen ein oder benutzen Gesten: wir stehen oder sitzen, wir falten die Hände, reichen einander die Hände zum Friedensgruß oder knien. Der ganze Mensch, Leib und Seele, Innen und Außen sind in die Liturgie einbezogen. Alle äußerlichen Haltungen und Gesten, die wir einnehmen, können uns helfen, die rechte innere Haltung gegenüber der Gegenwart Gottes zu finden. Mit dieser Reihe will der "Sachausschuss Liturgie" Einblicke in die Bedeutung dieser Ausdrucksformen geben.

Carola Schneider
(Nov. 2011)